Volumen von Körpern

Als Körper bezeichnet man in der Physik sämtliche Gegenstände unserer Umwelt.

Es gibt feste, flüssige und gasförmige Körper.

Alle Körper bestehen aus Stoff.

Mit Stoff meint man in der Physik das Material, aus welchem ein Körper besteht.

 

Alle Körper nehmen einen gewissen Raum ein.

Das Volumen eines Körpers gibt an, wie viel Raum dieser Körper einnimmt.

Formelzeichen: V

Einheit: 1 m3 (1 Kubikmeter), 1 l (1 Liter)

 

1 m3 = 1000 dm3

1 dm3 = 1000 cm3

1 cm3 = 1000 mm3

 

1 m3 = 1000 l

1 dm3 = 1 l

1 cm3 = 1 ml

 

Das Volumen von strömenden Flüssigkeiten und Gasen kann mit Wasseruhren und Gasuhren, sogenannten Durchflusszählern gemessen werden.

Das Volumen pulverförmiger Körper oder ruhender Flüssigkeiten wird mit Messzylindern gemessen.

Das Volumen von Körpern, welche die Form von Würfeln oder Quadern haben – oder überhaupt einer regelmäßigen geometrischen Form entsprechen, kann berechnet werden.

 

Das Volumen eines quaderförmigen Körpers mit der Länge a, der Breite b und der Höhe c wird berechnet mit der Formel

V = a · b · c

 

Das Volumen eines Körpers in Form eines Würfels mit der Kantenlänge a wird berechnet mit der Formel

V = a3

 

Das Volumen eines unregelmäßig geformten Körpers kann mit der Differenzmethode oder mit der Überlaufmethode bestimmt werden.

Differenzmethode Überlaufmethode

Auch interessant:

  • Weitere Beiträge sind in Arbeit und in Kürze verfügbar.